Unser Aller-Leine-Tal
Schwarmstedt Ahlden/Hodenhagen Rethem
Erleben
Radfahren & Wandern Wasserwelten Naturerleben Hofleben Freizeitparks
Urlaubsplanung
Unsere Orte Camping Übernachten Tourenplaner Erlebniscard
Vor Ort
Essen und Trinken Museen Urlaubsideen Veranstaltungen Geschichten
Service
Prospektbestellung Unsere Tourist-Infos Kontakt Newsletter
Wenn das ganze Dorf zum Festplatz wird…

Wenn das ganze Dorf zum Festplatz wird…

Beste Stimmung und bestes Wetter beim Entdeckerfest in Kirchwahlingen

Rethem. Es sollte das „Große Fest im kleinen Dorf“ werden – und der Name war Programm. Bestes Spätsommerwetter und ein umfangreiches, buntes Programm lockten am vergangenen Sonntag, den 11.09.2022, mehrere Tausend begeisterte Besucher nach Kirchwahlingen. Das kleine Dorf in der Samtgemeinde Rethem hatte sich herausgeputzt und empfing herbstlich geschmückt und voller Vorfreude seine BesucherInnen.

 

Dekoriertes Ortsschild

Der Anlass war ein besonderer: Zum ersten Mal war Kirchwahlingen in diesem Jahr als Tourenziel beim Großraumentdeckertag der Region Hannover dabei. Die AnwohnerInnen, die örtlichen Betriebe und Vereine sowie die Samtgemeinde Rethem als Veranstalterin ließen es sich nicht nehmen, den Ort allen großen und kleinen EntdeckerInnen angemessen zu präsentieren.

Um 11 Uhr wurde das Fest vom Rethemer Samtgemeindebürgermeister Björn Symank auf dem Kirchplatz feierlich eröffnet. Schon kurze Zeit später füllte sich der Parkplatz mit Fahrrädern und PKWs und auch der extra eingerichtete und stets gut gefüllte Busshuttle vom Hodenhagener Bahnhof brachte die ersten Gäste aus der Region Hannover direkt zum Festplatz.

Die BesucherInnen konnten an diesem Tag das Dorfleben in allen Facetten erleben: Von der altehrwürdigen, mittelalterlichen Kirche inmitten historischer Höfe bis zum alternativen Hofleben und moderner Landwirtschaft. Historisch wurde es vor allem bei den Führungen durch die Kirche und das Museum auf dem Rittergut Thimm, aber auch bei einer exklusiven Vorstellung eines Films über die Geschichte Kirchwahlingens. Die Gegenwart wiederum erlebten BesucherInnen auf dem Spargelhof Meyer. Auf einem Erlebnispfad zur modernen Landwirtschaft, bei einer Ausstellung von Landmaschinen oder in Infomobilen über Milchwirtschaft und Jagd konnte man entdecken, wie Landwirtschaft und Landleben heute aussehen. Dass das heutige Hofleben aber auch anders sein kann, zeigte der Alpakahof Pura Vida. Hier erlebten die Gäste, wie die Alpakas nach Kirchwahlingen kamen, konnten die putzigen Tiere beobachten und mehr über die Verarbeitung von Alpakawolle oder das Korbflechten erfahren.

Alpakahof
Spargelgut Meyer

Auch das weitere Programm konnte sich sehen lassen und hatte vor allem für Kinder viel zu bieten. Beim Wettmelken, bei einer Trettraktorrally, lustigen Sportspielen oder beim Springen im „Jumper“ konnten sich auch die jüngeren Gäste richtig austoben. Auch für die Erwachsenen interessant: Der MSC Aller-Leine bot an diesem Tag Rundfahrten um das Dorf in historischen Oldtimern.

Besonders angetan hatte es den BesucherInnen auch das kulinarische Angebot: Bratwurst, Wild vom Grill, Süßkartoffel-Spezialitäten, Pizza aus dem Steinofen, aber auch leckeres Eis und frischer Kuchen, Kaffee, Cocktails und anderen kühle Getränke fanden großen Anklang und sorgten für viele glückliche Gesichter.

Und zu gewinnen gab es am Ende auch noch etwas: Bei einer Verlosung unter allen BesucherInnen um 17 Uhr freuten sich Beele Beutler über ein Insektenhotel (1. Platz, gestiftet vom Spargelgut Meyer), Frau Hogrefe über einen Schal aus Alpakawolle (2. Platz, gestiftet vom Alpakahof PuraVida) und Frau Wichers über einen Blumengutschein (3. Platz, gestiftet von der Samtgemeinde Rethem).

Aber auch ohne Gewinne: Da waren sich sowohl die Gäste, als auch die AusstellerInnen und AnwohnerInnen sicher – dieses Fest in diesem historisch-urigen Kirchwahlinger Ambiente wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Gewinner
Unterkunft buchen